Der „Lyrikpfad an der Strunde“ soll ein inspirierender Weg für Spaziergänger und Liebhaber des Wortes sein. Von der Quelle des Baches in Bergisch Gladbach-Herrenstrunden bis etwa zum Papiermuseum Alte Dombach werden entlang der Strunde sechs Gedichte präsentiert. Die Texte sind eine Einladung, sich in der Natur mit zeitgenössischer Lyrik zum Nachdenken, Schmunzeln aber auch zum Widerspruch bewegen zu lassen. Der Lyrikpfad ist ein Projekt, das über Jahre hinweg mit wechselnden Texten dem geschriebenen Wort einen Raum geben wird. Eröffnet wurde der „Lyrikpfad an der Strunde“ am 25. September 2011 mit Texten der Autoren des Vereins Wort & Kunst, dem Träger des Projekts.